Aktuelles von der Waldbachschule

Aktuell

Grußwort des Rektors

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Schulhomepage. Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler.

Ich möchte Sie alle auf unserer neuen Schulhomepage recht herzlich willkommen heißen. Die neu gestaltete Homepage soll einen Beitrag dazu leisten, Sie möglichst zeitnah auf den aktuellen Stand unseres Schullebens zu bringen. Hier haben Sie die Möglichkeit, sich über unsere Schule und deren pädagogische Zielsetzung zu informieren. An unserer Schule stehen das anschauliche und handelnde Lernen an lebenspraktischen Inhalten im Vordergrund sowie der individuelle Förderbedarf des einzelnen Schülers. Insgesamt versuchen wir einen Lebensraum zu schaffen, der auf die Individualität unserer Schülerschaft mit ihren verschiedensten Lerneinschränkungen eingeht und die Schülerinnen und Schüler trotzdem fördert und auch fordert. Dies können wir insbesondere durch unsere kleineren Klassenverbände und die intensive Betreuung unserer äußerst engagierten Lehrkräfte und pädagogischen Mitarbeiter. Unser breites pädagogisches Netzwerk mit einer Vielzahl von außerschulischen Partnern sichert nachhaltig deren Weg zu einer realistischen Berufsorientierung und einer persönlichen Selbständigkeitserziehung. Zum Gelingen dieser Ziele trägt ein wertschätzender und respektvoller Umgangston bei, der ein vertrauensvolles Lernumfeld schafft und somit eine positive Schulkultur des Miteinanders entstehen lässt.

Nutzen Sie die Homepage, um sich über unsere einzelnen Konzepte und die verschiedensten Angebote unserer Schule genauer zu informieren.

Harald Udri, Schulleiter

2016: Schülermentoren

Unsere Schülermentoren

An unserer Schule arbeiten derzeit 8 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 7, 8a und 8b als Schülermentoren in der Hausaufgabenbetreuung, bei der Spieleausgabe in der 2. Hofpause und als Aufsicht in der Mensa.

Die Jugendlichen werden von unserem Schulsozialarbeiter Herrn Huber betreut und angeleitet. Themen sind Motivation, Moderation, Teamarbeit, Erfahrungsaustausch.

Außerdem haben die Mentoren die Rettungswache des Deutschen Roten Kreuzes in Offenburg besucht. Neben einem Rundgang und der Besichtigung eines Rettungswagens wurden den Schülern auch Erste-Hilfe-Maßnahmen erklärt, z.B. das Absetzten eines Notrufes, die Überprüfung von Bewusstsein und Atmung, die stabile Seitenlage, einfache Wundversorgungen.

Die Schülermentoren erhalten für ihre Arbeit ein Taschengeld und am Ende ihrer Schulzeit eine Bescheinigung für den Qualipass.

Weitere Informationen finden Sie hier: Schülermentoren

2016: Neuer Elternbrief

Elternbrief Nr. 3

Der neue Elternbrief kann hier abgerufen werden:

Elternbrief Nr. 3 im Schuljahr 15/16

Weitere Elternbriefe finden Sie hier: Formulare und Downloads

2016: Girls´Day und Boys´Day

Girls´Day und Boys´Day 2016

Am 28. April fanden bundesweit der Girls´Day (Mädchen-Zukunftstag) und der Boys´Day (Jungen-Zukunftstag) statt.

3 Mädchen der 7. Klasse haben bei Fit for Work (Metallwerkstatt) und im Landschaftsbau hospitiert.

11 Jungen nutzten ihrerseits die Möglichkeit, Einblicke in verschiedene Berufe (Erzieher, Altenpfleger, Landschaftsgärtner, Frisör, Küchenhilfe) zu gewinnen.

Insgesamt haben am Girls´Day und am Boys´Day 2016 über 130000 Schüler in ganz Deutschland teilgenommen und ihre Talente, Fähigkeiten und Interessen entdeckt und praktisch erprobt.

Weitere Informationen finden Sie hier: Schulsozialarbeit

 

2016: Kickformore

Fußballturnier "KICKFORMORE"

Am 29. April fand im Schulhof der benachbarten Astrid-Lindgren-Schule das diesjährige Schulzentrums-Turnier für die Klassen 5 - 7 statt.

"KICKFORMORE" ist Straßenfußball für Teams mit 6 Spieler und Spielerinnen mit speziellen Regeln. Im Mittelpunkt steht Toleranz.

Unsere Schule trat mit 4 Mannschaften und 28 Teilnehmern an und gewann am Ende verdient den FAIR PLAY - Pokal!

Weitere Informationen finden Sie hier: Schulsozialarbeit

2016: Präventionsangebote in der Mittelstufe

Präventionsangebote in der Mittelstufe

Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Mädchen und Raufen nach Regeln heißen zwei Projekte, die bereits zum 4. bzw. zum 6. Mal an der Waldbachschule stattfanden.

10 Mädchen der 5. Klassen wurden an 9 Terminen von Frau Kehl, Sozialarbeiterin und Trainerin für Selbstbehauptung, in Vorbeugung, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung geschult. Themen waren: Selbstbewusstsein lernen, Stoppsignale geben und erkennen, Körperübungen, Rollenspiele.

14 Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse wurden in 9 Einheiten von Herrn Hockenjos, einem ausgebildeten Kampfsportler, mit den Techniken des Brazilian Jiu-Jiutsu vertraut gemacht. Trainiert wurde ein faires Kräftemessen, im Mittelpunkt standen: Selbstvertrauen, Selbstbeherrschung, Einhalten von Regeln, Antiaggressionstraining.

Die Projekte entstanden auf Initiative des Schulsozialarbeiters und des Fördervereins und inzwischen fester Bestandteil im Bereich Prävention.

Weitere Informationen finden Sie hier: Präventionsangebote



Eltern

Lehrkräfte und Institutionen

Sie suchen einen Ansprechpartner