Berichte des laufenden Schuljahres

Aktuell

2020: Stellenausschreibung: Erzieher/in oder Pädagogische Fachkraft

Stellenausschreibung

Klicken Sie auf den folgenden Link, um Details zu erfahren:

Erzieher/in oder Pädagogische Fachkraft

Betreff: Brief der Stadt Offenburg an die Eltern der Grundstufe

Betreff: Brief der Stadt Offenburg an die Eltern der Grundstufe

Lesen Sie unter diesem Link einen Brief von der Stadt Offenburg an die Eltern der Grundstufe

Update vom 17.06.2020 an die Eltern der Klassen 1-4

Update vom 17.06.2020 an die Eltern der Klassen 1-4

Liebe Eltern,

wie Sie bereits aus der Presse erfahren haben, kehren wir mit der Grundstufe unserer Schule, Klassen 1 bis 4, in einen Regelbetrieb in Pandemiezeiten zurück. Dies bedeutet für Sie und Ihre Kinder wieder eine Umstellung. Allerdings bedeutet dies auch wieder mehr Verlässlichkeit und Alltag. Alle wichtigen Informationen zu den Wochen ab dem 29. Juni erhalten Sie in Kürze durch die Schulleitung in einem Brief.

Bis dahin bleibt alles wie derzeit geplant.

Betreff: Brief der Ministerin an die Eltern

Betreff: Brief der Ministerin an die Eltern

Lesen Sie unter diesem Link einen Brief von der Kultusministerin Eisenmann zur "Wiederaufnahme des Unterrichts an Haupt-Merkrealschulen, Realschulen, Gemeinschaftsschulen, allgemein bildenden Gymnasien und Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren"

Update vom 29.05.2020 an alle Eltern

Update vom 29.05.2020 an alle Eltern

Liebe Eltern der Waldbachschule,

in diesen Tagen haben Sie Post der Schule erhalten. Darin erfuhren Sie, wie der Unterricht für Ihre Kinder nach den Pfingstferien geplant ist. Falls Sie bis zum 6.Juni aus irgendeinem Grund keine Post erhalten haben sollten, können Sie sich am 8. Juni vormittags telefonisch in der Schule melden.

Die Kinder der Klassenstufen 4, 8 und 9 haben die Informationen bereits erhalten. Diese Abläufe bleiben unverändert.

Mit freundlichen Grüßen

S. Peyré, Rektorin

Telefonnummer der Waldbachschule: 0781 / 92690

Schulsozialarbeit berät Eltern und Schüler!

Schulsozialarbeit berät Eltern und Schüler!

Unser Schulsozialarbeiter Herr Huber ist von Montag bis Freitag ab 8 Uhr in der Schule

unter 0781-926921
 
und jederzeit über die Mailadresse
 

erreichbar!
 
Herr Huber berät Eltern und Schüler in der aktuellen, schwierigen Situation.
 
Melden Sie sich mit Ihren Fragen und Sorgen!

Interne Link:
Schulsozialarbeit

Betreff: Elternbrief vom 11.05.2020 für die Eltern der 4. Klässler

Betreff: Elternbrief vom 11.05.2020 für die Eltern der 4. Klässler

Liebe Eltern der Kinder der Klasse 4

Ab dem 18.05.2020 beginnt endlich auch für Ihre Kinder ein eingeschränkter Schulbetrieb. Am ersten Tag erhalten die Schüler*innen eine Einführung in die aktuell geltenden Richtlinien und Hygienemaßnahmen an der Schule.

Folgende Unterrichtsplanung ist vorgesehen:

Die Schüler*innen werden in zwei Gruppen eingeteilt.

  • Gruppe 1 hat täglich von 7.45 Uhr bis 10.00 Uhr Unterricht
  • Gruppe 2 hat täglich von 10.15 Uhr bis 12.30 Uhr Unterricht

Die Gruppenaufteilung in Gruppe 1 und Gruppe 2, die mit Frau Schmiederer abgesprochen ist, entnehmen Sie bitte Ihrem ausgedruckten Schreiben. Diese sind hier aus Datenschutz-rechtlichen Gründen nicht aufgelistet.

Frau Schmiederer und Frau Latt werden in der Zeit der Pandemie bis auf weiteres die beiden Gruppen getrennt unterrichten. Dadurch haben wir die Möglichkeit, jedem Kind jeden Tag drei Stunden Unterricht anzubieten. Der Schwerpunkt des Unterrichts liegt auf den Fächern Mathematik, Deutsch und Sachunterricht.
Dieser Unterrichtsplan gilt vorerst bis zu den Pfingstferien. Gelten nach den Pfingstferien andere Unterrichtszeiten, werden wir Sie rechtzeitig darüber informieren.

Hier nun wichtige Richtlinien und Regeln, die es zu befolgen gilt:

  • Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind nicht schon viel früher als der eigentliche Unterrichtsbeginn an der Schule ist. Nach dem Unterricht hat Ihr Kind unverzüglich das Schulgelände zu verlassen.
  • Wenn Ihr Kind mit dem ÖPNV zur Schule kommen muss, sorgen Sie bitte dafür, dass es seine Alltagsmaske zuverlässig trägt.
  • Besser wäre es, ihr Kind käme zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Schule. Bitte bilden sie keine Fahrgemeinschaften, das entspräche nicht den Abstandsvorschriften.
  • Hat Ihr Kind eine eigene Alltagsmaske, sollte es diese auch in der Schule tragen. Während des Unterrichts am eigenen Tisch darf diese ausgezogen werden. Bitte waschen Sie Alltagsmaske täglich bei mindestens 90°C in der Waschmaschine gründlich aus. Jedes Kind wird dazu angehalten, im Schulhaus und während der Pause die Alltagsmaske zu tragen.
  • Auf unserer Homepage finden Sie nähere Angaben zum Umgang und dem Gebrauch von Alltagsmasken.
  • In der Schule wurden Sicherheitsvorkehrungen getroffen, um Hygieneregeln und Abstandsvorschriften einhalten zu können. Wir werden sehr gut darauf achten. Bitte besprechen aber auch Sie eindringlich mit Ihren Kindern die derzeit geltenden Maßnahmen und Vorschriften und machen Sie Ihren Kindern die Wichtigkeit bewusst. Widersetzt sich ein Schüler den geltenden Regeln der Schule und provoziert durch Fehlverhalten wird er/sie umgehend der Schule verwiesen.
  • Weiterhin bitten wir darum, dass Sie Ihr Kind nicht in die Schule schicken, wenn es erkältet oder anderweitig krank ist.
  • Gehört Ihr Kind einer Risikogruppe an, hat es also relevante Vorerkrankungen, entscheiden Sie als Eltern über die Teilnahme am Unterricht. Gleiches gilt, wenn in Ihrem Haushalt Personen mit relevanten Vorerkrankungen leben und somit der Risikogruppe angehören. Dann wird Ihr Kind weiterhin mit Lernpaketen versorgt. Füllen Sie in diesen Fällen bitte das beiliegende Formular aus und schicken Sie es unterschrieben zurück an die Schule.
  • Erscheint Ihr Kind in der Schule, gehen wir davon aus, dass Sie das befürworten und bei Ihrem Kind keine gesundheitlichen Bedenken vorliegen.
  • Bitte versorgen Sie Ihr Kind mit Vesper, da kein Pausenverkauf zur Verfügung steht.
  • Der Eingang zur Schule ist ab jetzt der Haupteingang, der Ausgang ist über den Schulhof.


Liebe Eltern, in erster Linie wird es in der nächsten Zeit weiterhin um den Gesundheitsschutz aller Menschen gehen. Diesen können wir nur erreichen, wenn sich alle strikt an die Vorgaben der Regierung halten. Auch Ihre Kinder tragen dabei eine sehr hohe Verantwortung und müssen Reife zeigen.

Bis auf weiteres wird dieser Plan nun so umgesetzt. Erhalten wir vom Kultusministerium neue Anweisungen, werden wir die Maßnahmen anpassen.

Ich danke Ihnen für Ihre Unterstützung und Ihre Vernunft und bin mir sicher, dass wir diese herausfordernde Zeit gemeinsam gesund meistern werden.


Mit freundlichen Grüßen

Simone Peyré, Rektorin

Verweise aus dem Elternbrief:

Umgang und dem Gebrauch von Alltagsmasken

Telefonnummer der Waldbachschule: 0781 / 92690

Hinweis zur Verwendung von selbst hergestellten Alltagsmasken

Hinweis zur Verwendung von selbst hergestellten Alltagsmasken

Liebe Eltern,

unter diesem Link öffnen Sie ein Schreiben mit Hinweisen zur Verwendung von selbst hergestellten Alltagsmasken.

Hinweise zu Alltagsmasken

Link zur Integreat-Plattform

Link zur Integreat-Plattform

Liebe Eltern,

die neuen Integreat-Plattform des Ortenaukreises ist seit Anfang April 2020 online ist. Sie stellt den im Ortenaukreis ankommenden Menschen alle wichtigen lokalen Informationen gebündelt und in mehreren Sprachen zur Verfügung.

https://integreat.app/ortenaukreis/de

 

Zukünftig finden Sie den Verweis und eine kurze Erklärung zur Plattform unter:

www.waldbachschule-og.de/integreat

oder unter dem Menüpunkt: Eltern / Integreat

Betreff: Update vom 07.05.2020 an alle Eltern

Betreff: Update vom 07.05.2020 an alle Eltern

Liebe Eltern,

heute erhalten Sie Informationen zur voraussichtlichen Öffnung des Schulbetriebs an SBBZen in Baden-Württemberg. 

Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann hat nun einen Fahrplan für die weitere Öffnung des Schulbetriebs vorgestellt.

Die Schulen sollen zügig, aber schrittweise und besonnen geöffnet werden.

Solange die aktuellen Abstandsregeln gelten, soll in allen Einrichtungen immer jeweils nur eine begrenzte Anzahl an Kindern unterrichtet oder betreut werden. Erst wenn die Abstandsregeln grundsätzlich aufgehoben werden, ist eine Rückkehr zu einem regulären und vollumfänglichen Schulbetrieb möglich.

Ab dem 18. Mai 2020 sollen die Übergangsklassen der Grundstufen zurückkehren. Der Unterricht soll sich dabei auf die Kernfächer Mathe, Deutsch und Sachunterricht konzentrieren, es wird ein reduziertes Angebot seinMöglicherweise wird die Klassengröße halbiert, um dem Abstandsgebot Rechnung tragen zu können. Es kann von zwei bis drei Unterrichtsstunden am Tag ausgegangen werden.

Nach den Pfingstferien, ab dem 15. Juni 2020 sollen alle Schüler in einem rollierenden System Präsenzunterricht an der Schule erhalten, dieser soll mit den Fernlernangeboten verzahnt werden. Das rollierende System muss für unser SBBZ noch angepasst werden. Hierfür warten wir auf Rückmeldung des Staatlichen Schulamts. Gemeinsam werden wir Ihren Kindern dann ein passendes und gut durchdachtes Angebot machen können.

Die erweiterte Notbetreuung soll daneben fortgeführt werden, wobei die Zugangsvoraussetzungen strenger begrenzt werden müssen.

Außerdem soll es Förderangebote für Kinder geben, die in den letzten Wochen über den Fernunterricht nicht erreicht wurden. Sie sollen in diesen Angeboten Lerninhalte aufholen, wiederholen und vertiefen, damit sie Anschluss halten können. Noch kann ich nicht sagen, wann wir damit starten können.

Auch in den Sommerferien sieht das Kultusministerium vor, freiwillige Lern- und Förderangebote anzubieten – und damit Schülerinnen und Schülern, die sich unsicher fühlen und mehr üben möchten, die Möglichkeit geben, Lerninhalte zu wiederholen, zu vertiefen und gezielt an Lernschwierigkeiten zu arbeiten.

Hierzu wird es zu gegebener Zeit nähere Informationen geben.

Genauere Informationen zum Ablauf bei uns in der Schule und die jeweiligen Pläne für die Kinder werden Sie von denjeweiligen Klassenlehrkräften erhalten, sobald diese erstellt sind. Wir warten noch auf die konkreten Handlungshinweise des Kultusministeriums und unseres Schulamtes, anschließend starten wir sofort mit unseren weiteren Planungen.

Diese Situation ist für uns alle herausfordernd und macht eine gute Zusammenarbeit im Sinne der Kinder notwendig. Bitte bleiben Sie weiterhin konstruktiv mit uns im Gespräch und setzen Sie sich bei Fragen, Schwierigkeiten usw. mit uns in Verbindung.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien weiterhin viel Gesundheit und freue mich sehr, bald alle Kinder wiederzusehen.

Herzliche Grüße

Simone PeyréRektorin

Schülerverkehr zu Pandemiezeiten – Pressemitteilung

Schülerverkehr zu Pandemiezeiten – Pressemitteilung

Lesen Sie mit Klick auf das PDF die Pressemitteilung.

Schülerverkehr in Zeiten von Corona

Brief der Ministerin an die Eltern

Brief der Ministerin an die Eltern

Liebe Eltern,

unter diesem Link öffnen Sie ein Schreiben der Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann.

Brief der Ministerin an die Eltern

Betreff: Update vom 24.04.2020 für die Eltern der 8. und 9. Klässler

Betreff: Update vom 24.04.2020 für die Eltern der 8. und 9. Klässler

Liebe Eltern

Ab dem 4.5. beginnt ein eingeschränkter Schulbetrieb.
Dies betrifft für die Waldbachschule die Klassen 8 und 9 und somit Ihre Kinder.

Folgende Unterrichtsplanung ist vorgesehen:

Ihre Kinder werden täglich von 8.30 Uhr bis 13 Uhr Unterricht haben, wobei sie in den Fächern Deutsch, Mathe und Thema/Englisch unterrichtet werden. Hauptsächlich werden sie von den Klassenlehrern unterrichtet.
Am Freitag endet der Unterricht um 12.00Uhr.


Hier nun wichtige Richtlinien und Regeln, die es zu befolgen gilt:

  • Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind nicht schon viel früher als der eigentliche Unterrichtsbeginn an der Schule ist. Nach dem Unterricht hat Ihr Kind unverzüglich das Schulgelände zu verlassen.
  • Wenn Ihr Kind mit dem ÖPNV zur Schule kommen muss, sorgen Sie bitte dafür, dass es seinen Mund- und Nasenschutz zuverlässig trägt.
  • Besser wäre es, ihr Kind käme zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Schule. Bitte bilden sie keine Fahrgemeinschaften, das entspräche nicht den Abstandsvorschriften.
  • Hat Ihr Kind einen eigenen Mund- und Nasenschutz, sollte es diesen auch in der Schule tragen. Während des Unterrichts am eigenen Tisch darf er ausgezogen werden. Bitte waschen Sie den Mund- und Nasenschutz täglich gründlich aus. Jedes Kind ist verpflichtet im Schulhaus und während der Pause den Mund- und Nasenschutz zu tragen.
  • In der Schule wurden Sicherheitsvorkehrungen getroffen, um Hygieneregeln und Abstandsvorschriften einhalten zu können. Wir werden sehr gut darauf achten. Bitte besprechen aber auch Sie eindringlich mit Ihren Kindern die derzeit geltenden Maßnahmen und Vorschriften und machen Sie Ihren Kindern die Wichtigkeit bewusst. Widersetzt sich ein Schüler unseren Anweisungen und provoziert durch Fehlverhalten wird er/sie umgehend der Schule verwiesen.
  • Weiterhin bitte wir darum, dass Sie Ihr Kind nicht in die Schule schicken, wenn es erkältet oder anderweitig krank ist.
  • Gehört Ihr Kind einer Risikogruppe an (ärztlich bestätig!), hat es also relevante Vorerkrankungen, entscheiden Sie als Eltern über die Teilnahme am Unterricht. Gleiches gilt, wenn in Ihrem Haushalt Personen mit relevanten Vorerkrankungen leben und somit der Risikogruppe angehören. Dann wird Ihr Kind weiterhin mit Lernpaketen versorgt. Füllen Sie in diesen Fällen bitte das beiliegende Formular aus und schicken Sie es unterschrieben zurück an die Schule.
  • Erscheint Ihr Kind in der Schule, gehen wir davon aus, dass Sie das befürworten und bei Ihrem Kind keine gesundheitlichen Bedenken vorliegen.
  • Bitte versorgen Sie Ihr Kind mit Vesper, da kein Pausenverkauf zur Verfügung steht.
  • Der Eingang zur Schule ist ab jetzt der Haupteingang, der Ausgang ist über den Schulhof.


Liebe Eltern, in erster Linie wird es in der nächsten Zeit weiterhin um den Gesundheitsschutz aller Menschen gehen. Diesen können wir nur erreichen, wenn sich alle strikt an die Vorgaben der Regierung halten. Auch Ihre Kinder tragen dabei eine sehr hohe Verantwortung und müssen Reife zeigen.
Bis auf weiteres wird dieser Plan nun so umgesetzt. Erhalten wir vom Kultusministerium neue Anweisungen, werden wir die Maßnahmen anpassen.


Ich danke Ihnen für Ihre Unterstützung und Ihre Vernunft und bin mir sicher, dass wir diese herausfordernde Zeit gemeinsam gesund meistern werden.


Mit freundlichen Grüßen

Simone Peyré, Rektorin

Betreff: Tipps für das Lernen zu Hause

Betreff: Tipps für das Lernen zu Hause

Hier ein PDF vom Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung Baden-Württemberg (ZSL)

Betreff: Corona-Virus Update vom 17.04.2020, 10 Uhr

Betreff: Corona-Virus Update vom 17.04.2020, 10 Uhr

Liebe Eltern,

ich hoffe, es geht Ihnen allen gut und Sie können die Situation für sich und Ihre Familie gut meistern. Sicherlich sehen Sie sich mit vielen Herausforderungen konfrontiert. Ich kann mir vorstellen, dass es mitunter nicht leicht für Sie ist und sicherlich nicht alltäglich. Alles ist neu und unbekannt für Sie aber auch für die Schulen. Dennoch hoffe ich, dass Sie der derzeitigen Situation auch etwas Positives abgewinnen und die Zeit mit der Familie nutzen können. Auf jeden Fall bedanke ich mich bei Ihnen, dass Sie stets versuchen, Ihr Bestes zu geben und mit Ihren Kindern lernen und arbeiten. Bleiben Sie unbesorgt, wenn etwas nicht direkt gelingt oder Ihr Kind Aufgaben nicht versteht. Das ist normal. Wenn die Schule wieder beginnt haben wir Zeit und Geduld mit Ihren Kindern intensiv weiterzuarbeiten.

Wie Sie sicherlich den Nachrichten schon entnommen haben, bleiben unsere Schulen weiterhin mit Sicherheit 2 Wochen geschlossen. Voraussichtlich beginnt der Unterricht in der Schule erst wieder am 4. Mai und das vermutlich nicht für alle Kinder. Gehen Sie heute bitte davon aus, dass die Schließung noch länger andauert. Informationen hierzu erhalten Sie wieder per Post, aus der Presse oder über unsere Homepage (waldbachschule-og.de)
Während dieser Zeit wird die Stadt Offenburg in den Schulen Hygienestandards einrichten und somit die Schulen gut auf eine Öffnung vorbereiten. Wir als Schule werden die Stundenpläne anpassen und die Lehrerversorgung planen.

Selbstverständlich wird es auch weiterhin eine Notgruppenbetreuung für Kinder, deren Eltern in systemrelevanten Berufen arbeiten, geben. Auch Eltern, die in ihrer familiären Situation in Not sind, können sich bei der Schule melden und gemeinsam werden wir eine Lösung für die Betreuung Ihres Kindes finden. Das Sekretariat ist montags, mittwochs und freitags erreichbar unter 0781/92690. Stehen Sie mit dem KSD in Kontakt und benötigen Unterstützung, wenden Sie sich bitte an Ihren verantwortlichen Mitarbeiter. Dieser kann sich auch an die Schule wenden. 

Nach wie vor können Sie sich bei Fragen und Unklarheiten an den Klassenlehrer Ihre Kinder wenden, der mit Ihnen regelmäßig Kontakt aufgenommen hat und weiterhin aufnehmen wird. Auch unser Schulsozialarbeiter Herr Huber steht Ihnen telefonisch zur Beratung zur Verfügung. Er wird in den kommenden beiden Wochen montags, mittwochs und freitags von 9 bis 13 Uhr in der Schule sein. Außerdem ist er über die E-mail-Adresse erreichbar.


Liebe Eltern, liebe Schüler und Schülerinnen, ich freue mich, wenn wir uns bald wiedersehen und endlich wieder gemeinsam in der Schule lernen können. Bis dahin wünsche ich Ihnen und euch allen Ausdauer, Freude, Mut und vor allem Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

S. Peyré, Schulleitung

Betreff: Neue Hotline Psychologische Beratung Corona eingerichtet

Betreff: Neue Hotline Psychologische Beratung Corona eingerichtet

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Landratsamt Ortenaukreis hat eine neue Hotline Psychologische Beratung Corona eingerichtet. Dort stehen ab sofort Montag bis Freitag von 9 bis 12 und von 13 bis 16 Uhr erfahrene Expertinnen und Experten der Psychologischen Beratungsstellen im Ortenaukreis für Gespräche und Informationen zur Verfügung. Die Hotline ist für den gesamten Ortenaukreis unter der Nummer 07821 9157 2557 erreichbar.

„In den letzten Tagen hat sich zunehmend gezeigt, dass für viele Menschen die neue und sehr ungewohnte Situation Anlass zu Sorgen, Ängsten sowie persönlichen oder familiären Belastungen und Krisen sein kann“, erläutert Ullrich Böttinger, Leiter des Amts für Soziale und Psychologische Dienste beim Landratsamt Ortenaukreis. „Aber auch zu praktischen Alltagsfragen, wie etwa dass die Kinder jetzt ganztags zu Hause sind und gleichzeitig Homeoffice ansteht, besteht hoher Informations-, Gesprächs- und Unterstützungsbedarf“, so der Amtsleiter weiter.

Mit allen kleinen und großen Sorgen und Fragen dieser Art können sich ab sofort Bürgerinnen und Bürger des Ortenaukreises, Erwachsene, Jugendliche, Kinder und Eltern an die neue Hotline wenden.

Das Landratsamt weist darauf hin, dass auch alle Beratungsstellen im Ortenaukreis weiterhin direkt telefonisch erreichbar sind. Je nach Bedarf und Fragestellung vermittelt die Hotline auch Anrufer an die passende Beratungsstelle.

Telefonnummer:

07821 9157 2557

10 Tipps zum Corona-Virus

10 Tipps zum Corona-Virus

Unter diesem Link erhalten Sie 10 Tipps zum Corona-Virus.

www.wohnsinn.de

Betreff: Corona-Virus Update vom 14.03.2020, 15 Uhr

Betreff: Corona-Virus

Update vom 14.03.2020, 15 Uhr

Liebe Eltern und Schüler*innen, liebe Lehrkräfte

Wie ich Sie bereits gestern informiert habe, sind ab kommenden Dienstag die Schulen geschlossen.
Ihre Kinder haben demnach am Montag, 16.03.2020 noch normal Unterricht. Nachmittagsunterricht findet an diesem Tag nicht statt.
Dieser Tag ist nötig, um einen geregelten und geordneten Übergang zu schaffen.

Zum jetzigen Zeitpunkt, gehe ich davon aus, dass wir Ihnen ab Dienstag eine Notfallbetreuung anbieten können. Diese ist für folgende Personengruppen gedacht:

  • Kinder der Klassen 1 – 6
  • Ausschließlich Kinder, deren Eltern (beide Elternteile) in folgenden Berufen arbeiten:

- Pflegeberufe
- Personen die in der Herstellung von Medizinprodukten tätig sind
- Feuerwehr, Rettungsdienst, Katastrophenschutz
- Energie (Strom, Gas, Wasser…)
- Müllentsorgung
- Öffentlicher Nahverkehr – Personenbeförderung
- Sicherheitsdienste/Ordnungsdienste
- Angestellte in Lebensmittelmärkten

  • Für Alleinerziehende, die in einem der oben genannten Berufe arbeiten

Um diese Notfallbetreuung organisieren zu können, geben Sie uns bitte telefonisch bis Montagnachmittag 16 Uhr Bescheid, wenn Sie Bedarf haben. Die Notfallversorgung beginnt am Dienstagmorgen um 7.40 Uhr für angemeldete Kinder und endet um 13 Uhr. Für die Beförderung sind Sie selbst zuständig.

Wir machen Sie weiterhin darauf aufmerksam, wie auch von der Bundesregierung gefordert, zur Eindämmung, zum Schutz und zur Risikominderung einer Übertragung bzw. Ansteckung, soziale Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren, bestenfalls ganz zu meiden. Bleiben Sie Menschenansammlungen fern und schützen Sie vor allem ältere Menschen, die meist sowieso schon ein geschwächtes Immunsystem haben.

Wir versuchen, Sie regelmäßig über eventuelle Neuerungen die Schule betreffend zu informieren.

Außerdem finden Sie aktuelle Informationen auf der Seite des Offenburger Gesundheitsamtes https://www.ortenaukreis.de/Politik-Verwaltung/Verwaltung/Sicherheit-Ordnung-Gesundheit/Gesundheitsamt oder https://www.ortenaukreis.de/corona


Ich wünsche Ihnen und uns allen Gesundheit und Ruhe, dass sie gesund bleiben und diese besondere Situation gut gemeistert bekommen.

Mit freundlichen Grüßen

S. Peyré, Schulleitung

Betreff: Corona-Virus: Update vom 13.03.2020, 15 Uhr

Betreff: Corona-Virus

Update vom 13.03.2020, 15 Uhr

Liebe Eltern und Schüler*innen, liebe Lehrkräfte


Heute hat das Kultusministerium entschieden, dass alle Schulen ab Dienstag, 17.03.2020 bis zu den Osterferien geschlossen werden.
Ihre Kinder haben demnach am Montag, 16.03.2020 noch normal Unterricht. Nachmittagsunterricht findet an diesem Tag nicht statt.
Dieser Tag ist nötig, um einen geregelten und geordneten Übergang zu schaffen.


Wir machen Sie weiterhin darauf aufmerksam, wie auch von der Bundesregierung gefordert, zur Eindämmung, zum Schutz und zur Risikominderung einer Übertragung bzw. Ansteckung, soziale Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren, bestenfalls ganz zu meiden. Bleiben Sie Menschenansammlungen fern und schützen Sie vor allem ältere Menschen, die meist sowieso schon ein geschwächtes Immunsystem haben.

Wir versuchen, Sie regelmäßig über eventuelle Neuerungen die Schule betreffend zu informieren.

Außerdem finden Sie aktuelle Informationen auf der Seite des Offenburger Gesundheitsamtes https://www.ortenaukreis.de/Politik-Verwaltung/Verwaltung/Sicherheit-Ordnung-Gesundheit/Gesundheitsamt oder https://www.ortenaukreis.de/corona


Ich wünsche Ihnen und uns allen Gesundheit und Ruhe, dass sie gesund bleiben und diese besondere Situation gut gemeistert bekommen.

Mit freundlichen Grüßen

S. Peyré, Schulleitung



Hinweis: Ältere Berichte finden Sie in unserem Archiv.