Berichte aus dem Schulleben

Aktuell

Update vom 29.05.2020 an alle Eltern

Update vom 29.05.2020 an alle Eltern

Liebe Eltern der Waldbachschule,

in diesen Tagen haben Sie Post der Schule erhalten. Darin erfuhren Sie, wie der Unterricht für Ihre Kinder nach den Pfingstferien geplant ist. Falls Sie bis zum 6.Juni aus irgendeinem Grund keine Post erhalten haben sollten, können Sie sich am 8. Juni vormittags telefonisch in der Schule melden.

Die Kinder der Klassenstufen 4, 8 und 9 haben die Informationen bereits erhalten. Diese Abläufe bleiben unverändert.

Mit freundlichen Grüßen

S. Peyré, Rektorin

Telefonnummer der Waldbachschule: 0781 / 92690

Schulsozialarbeit berät Eltern und Schüler!

Schulsozialarbeit berät Eltern und Schüler!

Unser Schulsozialarbeiter Herr Huber ist in den Ferien
 
über die Mailadresse


erreichbar!
 
Herr Huber berät Eltern und Schüler in der aktuellen, schwierigen Situation.
 
Melden Sie sich mit Ihren Fragen und Sorgen!
 

Interne Link:
Schulsozialarbeit

Betreff: Elternbrief vom 11.05.2020 für die Eltern der 4. Klässler

Betreff: Elternbrief vom 11.05.2020 für die Eltern der 4. Klässler

Liebe Eltern der Kinder der Klasse 4

Ab dem 18.05.2020 beginnt endlich auch für Ihre Kinder ein eingeschränkter Schulbetrieb. Am ersten Tag erhalten die Schüler*innen eine Einführung in die aktuell geltenden Richtlinien und Hygienemaßnahmen an der Schule.

Folgende Unterrichtsplanung ist vorgesehen:

Die Schüler*innen werden in zwei Gruppen eingeteilt.

  • Gruppe 1 hat täglich von 7.45 Uhr bis 10.00 Uhr Unterricht
  • Gruppe 2 hat täglich von 10.15 Uhr bis 12.30 Uhr Unterricht

Die Gruppenaufteilung in Gruppe 1 und Gruppe 2, die mit Frau Schmiederer abgesprochen ist, entnehmen Sie bitte Ihrem ausgedruckten Schreiben. Diese sind hier aus Datenschutz-rechtlichen Gründen nicht aufgelistet.

Frau Schmiederer und Frau Latt werden in der Zeit der Pandemie bis auf weiteres die beiden Gruppen getrennt unterrichten. Dadurch haben wir die Möglichkeit, jedem Kind jeden Tag drei Stunden Unterricht anzubieten. Der Schwerpunkt des Unterrichts liegt auf den Fächern Mathematik, Deutsch und Sachunterricht.
Dieser Unterrichtsplan gilt vorerst bis zu den Pfingstferien. Gelten nach den Pfingstferien andere Unterrichtszeiten, werden wir Sie rechtzeitig darüber informieren.

Hier nun wichtige Richtlinien und Regeln, die es zu befolgen gilt:

  • Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind nicht schon viel früher als der eigentliche Unterrichtsbeginn an der Schule ist. Nach dem Unterricht hat Ihr Kind unverzüglich das Schulgelände zu verlassen.
  • Wenn Ihr Kind mit dem ÖPNV zur Schule kommen muss, sorgen Sie bitte dafür, dass es seine Alltagsmaske zuverlässig trägt.
  • Besser wäre es, ihr Kind käme zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Schule. Bitte bilden sie keine Fahrgemeinschaften, das entspräche nicht den Abstandsvorschriften.
  • Hat Ihr Kind eine eigene Alltagsmaske, sollte es diese auch in der Schule tragen. Während des Unterrichts am eigenen Tisch darf diese ausgezogen werden. Bitte waschen Sie Alltagsmaske täglich bei mindestens 90°C in der Waschmaschine gründlich aus. Jedes Kind wird dazu angehalten, im Schulhaus und während der Pause die Alltagsmaske zu tragen.
  • Auf unserer Homepage finden Sie nähere Angaben zum Umgang und dem Gebrauch von Alltagsmasken.
  • In der Schule wurden Sicherheitsvorkehrungen getroffen, um Hygieneregeln und Abstandsvorschriften einhalten zu können. Wir werden sehr gut darauf achten. Bitte besprechen aber auch Sie eindringlich mit Ihren Kindern die derzeit geltenden Maßnahmen und Vorschriften und machen Sie Ihren Kindern die Wichtigkeit bewusst. Widersetzt sich ein Schüler den geltenden Regeln der Schule und provoziert durch Fehlverhalten wird er/sie umgehend der Schule verwiesen.
  • Weiterhin bitten wir darum, dass Sie Ihr Kind nicht in die Schule schicken, wenn es erkältet oder anderweitig krank ist.
  • Gehört Ihr Kind einer Risikogruppe an, hat es also relevante Vorerkrankungen, entscheiden Sie als Eltern über die Teilnahme am Unterricht. Gleiches gilt, wenn in Ihrem Haushalt Personen mit relevanten Vorerkrankungen leben und somit der Risikogruppe angehören. Dann wird Ihr Kind weiterhin mit Lernpaketen versorgt. Füllen Sie in diesen Fällen bitte das beiliegende Formular aus und schicken Sie es unterschrieben zurück an die Schule.
  • Erscheint Ihr Kind in der Schule, gehen wir davon aus, dass Sie das befürworten und bei Ihrem Kind keine gesundheitlichen Bedenken vorliegen.
  • Bitte versorgen Sie Ihr Kind mit Vesper, da kein Pausenverkauf zur Verfügung steht.
  • Der Eingang zur Schule ist ab jetzt der Haupteingang, der Ausgang ist über den Schulhof.


Liebe Eltern, in erster Linie wird es in der nächsten Zeit weiterhin um den Gesundheitsschutz aller Menschen gehen. Diesen können wir nur erreichen, wenn sich alle strikt an die Vorgaben der Regierung halten. Auch Ihre Kinder tragen dabei eine sehr hohe Verantwortung und müssen Reife zeigen.

Bis auf weiteres wird dieser Plan nun so umgesetzt. Erhalten wir vom Kultusministerium neue Anweisungen, werden wir die Maßnahmen anpassen.

Ich danke Ihnen für Ihre Unterstützung und Ihre Vernunft und bin mir sicher, dass wir diese herausfordernde Zeit gemeinsam gesund meistern werden.


Mit freundlichen Grüßen

Simone Peyré, Rektorin

Verweise aus dem Elternbrief:

Umgang und dem Gebrauch von Alltagsmasken

Telefonnummer der Waldbachschule: 0781 / 92690

Hinweis zur Verwendung von selbst hergestellten Alltagsmasken

Hinweis zur Verwendung von selbst hergestellten Alltagsmasken

Liebe Eltern,

unter diesem Link öffnen Sie ein Schreiben mit Hinweisen zur Verwendung von selbst hergestellten Alltagsmasken.

Hinweise zu Alltagsmasken

Link zur Integreat-Plattform

Link zur Integreat-Plattform

Liebe Eltern,

die neuen Integreat-Plattform des Ortenaukreises ist seit Anfang April 2020 online ist. Sie stellt den im Ortenaukreis ankommenden Menschen alle wichtigen lokalen Informationen gebündelt und in mehreren Sprachen zur Verfügung.

https://integreat.app/ortenaukreis/de

 

Zukünftig finden Sie den Verweis und eine kurze Erklärung zur Plattform unter:

www.waldbachschule-og.de/integreat

oder unter dem Menüpunkt: Eltern / Integreat

Betreff: Update vom 07.05.2020 an alle Eltern

Betreff: Update vom 07.05.2020 an alle Eltern

Liebe Eltern,

heute erhalten Sie Informationen zur voraussichtlichen Öffnung des Schulbetriebs an SBBZen in Baden-Württemberg. 

Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann hat nun einen Fahrplan für die weitere Öffnung des Schulbetriebs vorgestellt.

Die Schulen sollen zügig, aber schrittweise und besonnen geöffnet werden.

Solange die aktuellen Abstandsregeln gelten, soll in allen Einrichtungen immer jeweils nur eine begrenzte Anzahl an Kindern unterrichtet oder betreut werden. Erst wenn die Abstandsregeln grundsätzlich aufgehoben werden, ist eine Rückkehr zu einem regulären und vollumfänglichen Schulbetrieb möglich.

Ab dem 18. Mai 2020 sollen die Übergangsklassen der Grundstufen zurückkehren. Der Unterricht soll sich dabei auf die Kernfächer Mathe, Deutsch und Sachunterricht konzentrieren, es wird ein reduziertes Angebot seinMöglicherweise wird die Klassengröße halbiert, um dem Abstandsgebot Rechnung tragen zu können. Es kann von zwei bis drei Unterrichtsstunden am Tag ausgegangen werden.

Nach den Pfingstferien, ab dem 15. Juni 2020 sollen alle Schüler in einem rollierenden System Präsenzunterricht an der Schule erhalten, dieser soll mit den Fernlernangeboten verzahnt werden. Das rollierende System muss für unser SBBZ noch angepasst werden. Hierfür warten wir auf Rückmeldung des Staatlichen Schulamts. Gemeinsam werden wir Ihren Kindern dann ein passendes und gut durchdachtes Angebot machen können.

Die erweiterte Notbetreuung soll daneben fortgeführt werden, wobei die Zugangsvoraussetzungen strenger begrenzt werden müssen.

Außerdem soll es Förderangebote für Kinder geben, die in den letzten Wochen über den Fernunterricht nicht erreicht wurden. Sie sollen in diesen Angeboten Lerninhalte aufholen, wiederholen und vertiefen, damit sie Anschluss halten können. Noch kann ich nicht sagen, wann wir damit starten können.

Auch in den Sommerferien sieht das Kultusministerium vor, freiwillige Lern- und Förderangebote anzubieten – und damit Schülerinnen und Schülern, die sich unsicher fühlen und mehr üben möchten, die Möglichkeit geben, Lerninhalte zu wiederholen, zu vertiefen und gezielt an Lernschwierigkeiten zu arbeiten.

Hierzu wird es zu gegebener Zeit nähere Informationen geben.

Genauere Informationen zum Ablauf bei uns in der Schule und die jeweiligen Pläne für die Kinder werden Sie von denjeweiligen Klassenlehrkräften erhalten, sobald diese erstellt sind. Wir warten noch auf die konkreten Handlungshinweise des Kultusministeriums und unseres Schulamtes, anschließend starten wir sofort mit unseren weiteren Planungen.

Diese Situation ist für uns alle herausfordernd und macht eine gute Zusammenarbeit im Sinne der Kinder notwendig. Bitte bleiben Sie weiterhin konstruktiv mit uns im Gespräch und setzen Sie sich bei Fragen, Schwierigkeiten usw. mit uns in Verbindung.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien weiterhin viel Gesundheit und freue mich sehr, bald alle Kinder wiederzusehen.

Herzliche Grüße

Simone PeyréRektorin

Schülerverkehr zu Pandemiezeiten – Pressemitteilung

Schülerverkehr zu Pandemiezeiten – Pressemitteilung

Lesen Sie mit Klick auf das PDF die Pressemitteilung.

Schülerverkehr in Zeiten von Corona

Brief der Ministerin an die Eltern

Brief der Ministerin an die Eltern

Liebe Eltern,

unter diesem Link öffnen Sie ein Schreiben der Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann.

Brief der Ministerin an die Eltern

Betreff: Update vom 24.04.2020 für die Eltern der 8. und 9. Klässler

Betreff: Update vom 24.04.2020 für die Eltern der 8. und 9. Klässler

Liebe Eltern

Ab dem 4.5. beginnt ein eingeschränkter Schulbetrieb.
Dies betrifft für die Waldbachschule die Klassen 8 und 9 und somit Ihre Kinder.

Folgende Unterrichtsplanung ist vorgesehen:

Ihre Kinder werden täglich von 8.30 Uhr bis 13 Uhr Unterricht haben, wobei sie in den Fächern Deutsch, Mathe und Thema/Englisch unterrichtet werden. Hauptsächlich werden sie von den Klassenlehrern unterrichtet.
Am Freitag endet der Unterricht um 12.00Uhr.


Hier nun wichtige Richtlinien und Regeln, die es zu befolgen gilt:

  • Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind nicht schon viel früher als der eigentliche Unterrichtsbeginn an der Schule ist. Nach dem Unterricht hat Ihr Kind unverzüglich das Schulgelände zu verlassen.
  • Wenn Ihr Kind mit dem ÖPNV zur Schule kommen muss, sorgen Sie bitte dafür, dass es seinen Mund- und Nasenschutz zuverlässig trägt.
  • Besser wäre es, ihr Kind käme zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Schule. Bitte bilden sie keine Fahrgemeinschaften, das entspräche nicht den Abstandsvorschriften.
  • Hat Ihr Kind einen eigenen Mund- und Nasenschutz, sollte es diesen auch in der Schule tragen. Während des Unterrichts am eigenen Tisch darf er ausgezogen werden. Bitte waschen Sie den Mund- und Nasenschutz täglich gründlich aus. Jedes Kind ist verpflichtet im Schulhaus und während der Pause den Mund- und Nasenschutz zu tragen.
  • In der Schule wurden Sicherheitsvorkehrungen getroffen, um Hygieneregeln und Abstandsvorschriften einhalten zu können. Wir werden sehr gut darauf achten. Bitte besprechen aber auch Sie eindringlich mit Ihren Kindern die derzeit geltenden Maßnahmen und Vorschriften und machen Sie Ihren Kindern die Wichtigkeit bewusst. Widersetzt sich ein Schüler unseren Anweisungen und provoziert durch Fehlverhalten wird er/sie umgehend der Schule verwiesen.
  • Weiterhin bitte wir darum, dass Sie Ihr Kind nicht in die Schule schicken, wenn es erkältet oder anderweitig krank ist.
  • Gehört Ihr Kind einer Risikogruppe an (ärztlich bestätig!), hat es also relevante Vorerkrankungen, entscheiden Sie als Eltern über die Teilnahme am Unterricht. Gleiches gilt, wenn in Ihrem Haushalt Personen mit relevanten Vorerkrankungen leben und somit der Risikogruppe angehören. Dann wird Ihr Kind weiterhin mit Lernpaketen versorgt. Füllen Sie in diesen Fällen bitte das beiliegende Formular aus und schicken Sie es unterschrieben zurück an die Schule.
  • Erscheint Ihr Kind in der Schule, gehen wir davon aus, dass Sie das befürworten und bei Ihrem Kind keine gesundheitlichen Bedenken vorliegen.
  • Bitte versorgen Sie Ihr Kind mit Vesper, da kein Pausenverkauf zur Verfügung steht.
  • Der Eingang zur Schule ist ab jetzt der Haupteingang, der Ausgang ist über den Schulhof.


Liebe Eltern, in erster Linie wird es in der nächsten Zeit weiterhin um den Gesundheitsschutz aller Menschen gehen. Diesen können wir nur erreichen, wenn sich alle strikt an die Vorgaben der Regierung halten. Auch Ihre Kinder tragen dabei eine sehr hohe Verantwortung und müssen Reife zeigen.
Bis auf weiteres wird dieser Plan nun so umgesetzt. Erhalten wir vom Kultusministerium neue Anweisungen, werden wir die Maßnahmen anpassen.


Ich danke Ihnen für Ihre Unterstützung und Ihre Vernunft und bin mir sicher, dass wir diese herausfordernde Zeit gemeinsam gesund meistern werden.


Mit freundlichen Grüßen

Simone Peyré, Rektorin

Betreff: Tipps für das Lernen zu Hause

Betreff: Tipps für das Lernen zu Hause

Hier ein PDF vom Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung Baden-Württemberg (ZSL)

Betreff: Corona-Virus Update vom 17.04.2020, 10 Uhr

Betreff: Corona-Virus Update vom 17.04.2020, 10 Uhr

Liebe Eltern,

ich hoffe, es geht Ihnen allen gut und Sie können die Situation für sich und Ihre Familie gut meistern. Sicherlich sehen Sie sich mit vielen Herausforderungen konfrontiert. Ich kann mir vorstellen, dass es mitunter nicht leicht für Sie ist und sicherlich nicht alltäglich. Alles ist neu und unbekannt für Sie aber auch für die Schulen. Dennoch hoffe ich, dass Sie der derzeitigen Situation auch etwas Positives abgewinnen und die Zeit mit der Familie nutzen können. Auf jeden Fall bedanke ich mich bei Ihnen, dass Sie stets versuchen, Ihr Bestes zu geben und mit Ihren Kindern lernen und arbeiten. Bleiben Sie unbesorgt, wenn etwas nicht direkt gelingt oder Ihr Kind Aufgaben nicht versteht. Das ist normal. Wenn die Schule wieder beginnt haben wir Zeit und Geduld mit Ihren Kindern intensiv weiterzuarbeiten.

Wie Sie sicherlich den Nachrichten schon entnommen haben, bleiben unsere Schulen weiterhin mit Sicherheit 2 Wochen geschlossen. Voraussichtlich beginnt der Unterricht in der Schule erst wieder am 4. Mai und das vermutlich nicht für alle Kinder. Gehen Sie heute bitte davon aus, dass die Schließung noch länger andauert. Informationen hierzu erhalten Sie wieder per Post, aus der Presse oder über unsere Homepage (waldbachschule-og.de)
Während dieser Zeit wird die Stadt Offenburg in den Schulen Hygienestandards einrichten und somit die Schulen gut auf eine Öffnung vorbereiten. Wir als Schule werden die Stundenpläne anpassen und die Lehrerversorgung planen.

Selbstverständlich wird es auch weiterhin eine Notgruppenbetreuung für Kinder, deren Eltern in systemrelevanten Berufen arbeiten, geben. Auch Eltern, die in ihrer familiären Situation in Not sind, können sich bei der Schule melden und gemeinsam werden wir eine Lösung für die Betreuung Ihres Kindes finden. Das Sekretariat ist montags, mittwochs und freitags erreichbar unter 0781/92690. Stehen Sie mit dem KSD in Kontakt und benötigen Unterstützung, wenden Sie sich bitte an Ihren verantwortlichen Mitarbeiter. Dieser kann sich auch an die Schule wenden. 

Nach wie vor können Sie sich bei Fragen und Unklarheiten an den Klassenlehrer Ihre Kinder wenden, der mit Ihnen regelmäßig Kontakt aufgenommen hat und weiterhin aufnehmen wird. Auch unser Schulsozialarbeiter Herr Huber steht Ihnen telefonisch zur Beratung zur Verfügung. Er wird in den kommenden beiden Wochen montags, mittwochs und freitags von 9 bis 13 Uhr in der Schule sein. Außerdem ist er über die E-mail-Adresse erreichbar.


Liebe Eltern, liebe Schüler und Schülerinnen, ich freue mich, wenn wir uns bald wiedersehen und endlich wieder gemeinsam in der Schule lernen können. Bis dahin wünsche ich Ihnen und euch allen Ausdauer, Freude, Mut und vor allem Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

S. Peyré, Schulleitung

Betreff: Neue Hotline Psychologische Beratung Corona eingerichtet

Betreff: Neue Hotline Psychologische Beratung Corona eingerichtet

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Landratsamt Ortenaukreis hat eine neue Hotline Psychologische Beratung Corona eingerichtet. Dort stehen ab sofort Montag bis Freitag von 9 bis 12 und von 13 bis 16 Uhr erfahrene Expertinnen und Experten der Psychologischen Beratungsstellen im Ortenaukreis für Gespräche und Informationen zur Verfügung. Die Hotline ist für den gesamten Ortenaukreis unter der Nummer 07821 9157 2557 erreichbar.

„In den letzten Tagen hat sich zunehmend gezeigt, dass für viele Menschen die neue und sehr ungewohnte Situation Anlass zu Sorgen, Ängsten sowie persönlichen oder familiären Belastungen und Krisen sein kann“, erläutert Ullrich Böttinger, Leiter des Amts für Soziale und Psychologische Dienste beim Landratsamt Ortenaukreis. „Aber auch zu praktischen Alltagsfragen, wie etwa dass die Kinder jetzt ganztags zu Hause sind und gleichzeitig Homeoffice ansteht, besteht hoher Informations-, Gesprächs- und Unterstützungsbedarf“, so der Amtsleiter weiter.

Mit allen kleinen und großen Sorgen und Fragen dieser Art können sich ab sofort Bürgerinnen und Bürger des Ortenaukreises, Erwachsene, Jugendliche, Kinder und Eltern an die neue Hotline wenden.

Das Landratsamt weist darauf hin, dass auch alle Beratungsstellen im Ortenaukreis weiterhin direkt telefonisch erreichbar sind. Je nach Bedarf und Fragestellung vermittelt die Hotline auch Anrufer an die passende Beratungsstelle.

Telefonnummer:

07821 9157 2557

10 Tipps zum Corona-Virus

10 Tipps zum Corona-Virus

Unter diesem Link erhalten Sie 10 Tipps zum Corona-Virus.

www.wohnsinn.de

Betreff: Corona-Virus Update vom 14.03.2020, 15 Uhr

Betreff: Corona-Virus

Update vom 14.03.2020, 15 Uhr

Liebe Eltern und Schüler*innen, liebe Lehrkräfte

Wie ich Sie bereits gestern informiert habe, sind ab kommenden Dienstag die Schulen geschlossen.
Ihre Kinder haben demnach am Montag, 16.03.2020 noch normal Unterricht. Nachmittagsunterricht findet an diesem Tag nicht statt.
Dieser Tag ist nötig, um einen geregelten und geordneten Übergang zu schaffen.

Zum jetzigen Zeitpunkt, gehe ich davon aus, dass wir Ihnen ab Dienstag eine Notfallbetreuung anbieten können. Diese ist für folgende Personengruppen gedacht:

  • Kinder der Klassen 1 – 6
  • Ausschließlich Kinder, deren Eltern (beide Elternteile) in folgenden Berufen arbeiten:

- Pflegeberufe
- Personen die in der Herstellung von Medizinprodukten tätig sind
- Feuerwehr, Rettungsdienst, Katastrophenschutz
- Energie (Strom, Gas, Wasser…)
- Müllentsorgung
- Öffentlicher Nahverkehr – Personenbeförderung
- Sicherheitsdienste/Ordnungsdienste
- Angestellte in Lebensmittelmärkten

  • Für Alleinerziehende, die in einem der oben genannten Berufe arbeiten

Um diese Notfallbetreuung organisieren zu können, geben Sie uns bitte telefonisch bis Montagnachmittag 16 Uhr Bescheid, wenn Sie Bedarf haben. Die Notfallversorgung beginnt am Dienstagmorgen um 7.40 Uhr für angemeldete Kinder und endet um 13 Uhr. Für die Beförderung sind Sie selbst zuständig.

Wir machen Sie weiterhin darauf aufmerksam, wie auch von der Bundesregierung gefordert, zur Eindämmung, zum Schutz und zur Risikominderung einer Übertragung bzw. Ansteckung, soziale Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren, bestenfalls ganz zu meiden. Bleiben Sie Menschenansammlungen fern und schützen Sie vor allem ältere Menschen, die meist sowieso schon ein geschwächtes Immunsystem haben.

Wir versuchen, Sie regelmäßig über eventuelle Neuerungen die Schule betreffend zu informieren.

Außerdem finden Sie aktuelle Informationen auf der Seite des Offenburger Gesundheitsamtes https://www.ortenaukreis.de/Politik-Verwaltung/Verwaltung/Sicherheit-Ordnung-Gesundheit/Gesundheitsamt oder https://www.ortenaukreis.de/corona


Ich wünsche Ihnen und uns allen Gesundheit und Ruhe, dass sie gesund bleiben und diese besondere Situation gut gemeistert bekommen.

Mit freundlichen Grüßen

S. Peyré, Schulleitung

Betreff: Corona-Virus: Update vom 13.03.2020, 15 Uhr

Betreff: Corona-Virus

Update vom 13.03.2020, 15 Uhr

Liebe Eltern und Schüler*innen, liebe Lehrkräfte


Heute hat das Kultusministerium entschieden, dass alle Schulen ab Dienstag, 17.03.2020 bis zu den Osterferien geschlossen werden.
Ihre Kinder haben demnach am Montag, 16.03.2020 noch normal Unterricht. Nachmittagsunterricht findet an diesem Tag nicht statt.
Dieser Tag ist nötig, um einen geregelten und geordneten Übergang zu schaffen.


Wir machen Sie weiterhin darauf aufmerksam, wie auch von der Bundesregierung gefordert, zur Eindämmung, zum Schutz und zur Risikominderung einer Übertragung bzw. Ansteckung, soziale Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren, bestenfalls ganz zu meiden. Bleiben Sie Menschenansammlungen fern und schützen Sie vor allem ältere Menschen, die meist sowieso schon ein geschwächtes Immunsystem haben.

Wir versuchen, Sie regelmäßig über eventuelle Neuerungen die Schule betreffend zu informieren.

Außerdem finden Sie aktuelle Informationen auf der Seite des Offenburger Gesundheitsamtes https://www.ortenaukreis.de/Politik-Verwaltung/Verwaltung/Sicherheit-Ordnung-Gesundheit/Gesundheitsamt oder https://www.ortenaukreis.de/corona


Ich wünsche Ihnen und uns allen Gesundheit und Ruhe, dass sie gesund bleiben und diese besondere Situation gut gemeistert bekommen.

Mit freundlichen Grüßen

S. Peyré, Schulleitung



31. OKTOBER 2019

2019: Halloween

Halloween 2019

Kurz vor den Herbstferien feierten über 30 Jugendliche der Mittel- und Oberstufe eine tolle Halloween-Disco im Jugendkeller des Stadtteil- und Familienzentrums. Es gab Musik zum Tanzen, ein Buffet mit Gruselspeisen und Getränken und Spiele zum Mitmachen. Am Ende wurden die besten Verkleidungen prämiert.

Mehr unter Halloween an der Waldbachschule



31. AUGUST 2019

2019: Zelten am Gifiz

Zelten am Gifiz 2019

Unter dem Motto "Hawaii-Party am Gifiz" verbrachten Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klasse fünf schöne Ferientage am Gifizsee.

Dieses Freizeitangebot des Fördervereins der Schule findet traditionell zu Beginn der Sommerferien statt und die teilnehmenden Kinder fiebern lange vorher diesem Termin entgegen.

Der Schulsozialarbeiter Herr Huber und unsere Praktikantin Frau Müller gestalteten die Zeltfreizeit wie immer abwechslungsreich mit Spielen, Aktionen und Kreativangeboten rund ums Thema "Südsee".



05. JULI 2019

2019: Ehemaligentreffen

Ehemaligentreffen 2019

Jedes Jahr im Sommer treffen sich unsere Ehemaligen mit ihren Lehren und dem Schulsozialarbeiter, der im Namen des Fördervereins einlädt.

Viel Betrieb herrschte auch am Freitag, den 5. Juli: über 40 ehemalige Schülerinnen und Schüler erzählten bei einer Wurst und einem Getränk von ihrem persönlichen und schulischen oder beruflichen Werdegang. Bei Einbruch der Dunkelheit verließen dann die letzten "Ex-Waldbächler" ihr ehemaliges Wirkungsfeld.

Vor dem Treffen im Schulhof fand auf dem Rasenplatz bei der Nordwesthalle unser inzwischen traditionelles Fußballspiel "Lehrer gegen Schüler" statt.



28. MÄRZ 2019

2019: Girls´Day und Boys´Day

Girls´Day und Boys´Day 2019

Am 28. März fand bundesweit der Girls´Day (Mädchenzukunftstag) und der Boys´Day (Jungenzukunftstag) statt.

9 Mädchen der 7. Klassen haben in der Gewerbe Akademie Offenburg und in einer Spedition hospitiert.

9 Jungen sammelten Erfahrungen in der Lebenshilfe und in Kindertagesstätten, bei der Friseurin und bei der Floristin, im Drogeriemarkt und in der Tierarztpraxis.

Insgesamt haben über 130000 Schülerinnen und Schüler in ganz Deutschland am Girls` und Boys`Day 2019 teilgenommen und ihre Talente, Fähigkeiten und Interessen entdeckt und praktisch erprobt.



22. MÄRZ 2019

2019: Kickformore

Fußballturnier "KICKFORMORE"

Am 22. März fand im Schulhof der benachbarten Astrid-Lindgren-Schule das diesjährige Schulzentrum-Turnier für die 5. Klassen aller Schulen im Schulzentrum Nordwest statt.

"KICKFORMORE" ist Straßenfußball für Teams mit 6 Spieler und Spielerinnen mit speziellen Regeln. Im Mittelpunkt stehen Fairness und Toleranz.

Unsere Schule spielte mit 2 Mannschaften gegen Teams der Astrid-Lindgren-Schule, der Theodor-Heuss-Realschule und des Okengymnasiums und gewann am Ende verdient den FAIR-PLAY-Pokal!



14. JANUAR 2019

2019: Raufen nach Regeln

Präventionsangebot "Raufen nach Regeln"

Das Projekt "Raufen nach Regeln" fand bereits zum 9. Mal an der Schule statt.

25 Schülerinnen und Schüler der beiden 4. Klassen wurden in 9 Einheiten von Herrn Hockenjos, einem ausgebildeten Kampfsportler, mit den Techniken des Brazilian Jiu-Jitsu vertraut gemacht.

Trainiert wurde faires Kräftemessen, im Mittelpunkt standen Selbstvertrauen, Selbstbeherrschung, Einhaltung von Regeln, Antiaggressionstraining.

Das Projekt enstand auf Initiative des Schulsozialarbeiters und des Fördervereins und ist inzwischen fester Bestandteil im Bereich Prävention.



30. OKTOBER 2018

2018: Halloween

Halloween 2018

Kurz vor den Herbstferien feierten über 40 Kinder der Mittelstufe eine tolle Halloween-Party im Jugendkeller des Stadtteil- und Familienzentrums am Mühlbach. Es gab Musik, schaurig-schöne Speisen und Getränke und viele lustige Spiele. Am Ende wurden die besten Verkleidungen prämiert.

Mehr unter Halloween an der Waldbachschule



27. SEPTEMBER 2018

2018: Zelten am Gifiz

Zelten am Gifiz 2018

Unter dem Motto "Chillen und Grillen" verbrachten 10 Schülerinnen und Schüler 5 schöne Ferientage am Gifizsee. Seit Jahren findet dieses Freizeitprogramm des Fördervereins traditionell zu Beginn der Sommerferien statt und die teilnehmenden Jugendlichen fiebern bereits Wochen vorher diesem Termin entgegen. Der Schulsozialarbeiter Herr Huber und unsere Praktikantinnen Frau Bahr und Frau Cieslik gestalteten die Zeltfreizeit abwechslungsreich mit Spielen, Aktionen und Kreativangeboten, so dass einem perfekten Ferienstart nichts im Wege stand.

Lesen Sie mehr unter Freizeiten im Rahmen der Schulsozialarbeit



20. JULI 2018

2018: Ehemaligentreffen

Ehemaligentreffen 2018

Jedes Jahr im Sommer treffen sich unsere Ehemaligen mit ihren Lehrern und dem Schulsozialarbeiter, der im Namen des Fördervereins einlädt.

Viel Betrieb herrschte auch am Freitag, den 20. Juli: 45 ehemalige Schülerinnen und Schüler erzählten bei einer Wurst und einem Getränk von ihrem persönlichen und schulischen oder beruflichen Werdegang. Gegen 21.30 Uhr verließen dann die letzten "Ex"-Waldbächler ihr ehemaliges "Wirkungsfeld".

Vor dem Treffen im Schulhof fand auf dem Rasenplatz bei der Nordwesthalle unser inzwischen traditionelles Fußballspiel "Lehrer gegen Schüler" statt.



17. MAI 2018

2018: Kickformore

Fußballturnier "KICKFORMORE"

Zwischen den Oster- und den Pfingstferien fand im Schulhof der benachbarten Astrid-Lindgren-Schule das diesjährige Schulzentrum-Turnier für die Klassen 5 und 6 statt.

"KICKFORMORE" ist Straßenfußball für Teams mit 6 Spieler und Spielerinnen mit speziellen Regeln. Im Mittelpunkt stehen Toleranz und Fairness.

Unsere Schule trat mit 3 Mannschaften an und spielte gegen Teams der Astrid-Lindgren-Schule, der Theodor-Heuss-Realschule und des Okengymnasiums.

2018: Raufen nach Regeln

Präventionsangebot "Raufen nach Regeln"

Das Projekt Raufen nach Regeln fand bereits zum 8. Mal an der Schule statt.

16 Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen wurden in 9 Einheiten von Herrn Hockenjos, einem ausgebildeten Kampfsportler, mit den Techniken des Brazilian Jiu-Jitsu vertraut gemacht.

Trainiert wurde ein faires Kräftemessen, im Mittelpunkt standen: Selbstvertrauen, Selbstbeherrschung, Einhaltung von Regeln, Antiaggressionstraining.

Das Projekt entstand auf Initiative des Schulsozialarbeiters und des Fördervereins und ist inzwischen fester Bestandteil im Bereich Prävention.



26. APRIL 2018

2018: Girls´Day und Boys´Day

Girls´Day und Boys´Day 2018

Am 26. April fand bundesweit der Girls´Day (Mädchen-Zukunftstag) und der Boys´Day (Jungen-Zukunftstag) statt.

8 Mädchen der 7. Klassen haben bei den Technischen Betrieben Offenburg (TBO), bei der Feuerwehr Offenburg und bei OBI in Offenburg hospitiert.

5 Jungen sammelten Erfahrungen im Kosmetikstudio, im Haarstudio, in der Kindertagesstätte und im Kindergarten.

Insgesamt haben über 130000 Schülerinnen und Schüler in ganz Deutschland am Girls´und Boys´Day 2018 teilgenommen und ihre Talente, Fähigkeiten und Interessen entdeckt und praktisch erprobt.



18. APRIL 2018

2018: Schulradwegkarte

Schulradwegkarte

Liebe Eltern,

ab sofort finden Sie die Schulradwegkarte im Bereich Eltern -> Termine, Zeiten, Fristen oder hier:
Download als PDF-Dokument



01. MÄRZ 2018

2018: Präventionswoche der Polizei

Präventionswoche der Polizei

Herr Himmelsbach, Präventionsbeauftragter des Polizeireviers Offenburg, war im Januar wieder an unserer Schule und informierte die Schülerinnen und Schüler zu den Themen Medien, Internet und Handy.

Die Präventionswoche der Polizei ist Teil des Präventionskonzeptes der Waldbachschule.

2018: Selbstverteidigungskurs für Mädchen

Selbstverteidigungskurs für Mädchen

Für 16 Schülerinnen der 6. und 7. Klassen fand im Januar und im März im Bewegungsraum der Schule ein Selbstverteidigungskurs für Mädchen statt.

Die Mädchen lernten einfache Selbstverteidigungstechniken.

Der Kampfsportlehrer Christian Stephan aus Offenburg zeigte auch Techniken und Übungen, die helfen können sich vor Übergriffen zu schützen.



30. OKTOBER 2017

2017: Halloween

Halloween 2017

Vor den Herbstferien feierten über 30 Kinder der Mittelstufe und eine Woche später 20 Jugendliche der Oberstufe tolle Halloweenpartys im Jugendkeller des Stadtteil- und Familienzentrums. Es gab Musik zum Tanzen, ein Buffet mit Gruselspeisen und Getränken und Spiele zum Mitmachen. Am Ende wurden die besten Verkleidungen prämiert.

Lesen Sie mehr unter Halloween an der Waldbachschule



30. JULI 2017

2017: Zelten am Gifiz

Zelten am Gifiz 2017

Unter dem Motto "Gestrandet am Gifiz" verbrachten 10 Schülerinnen und Schüler 5 schöne Tage am Gifizsee. Seit Jahren findet dieses Freizeitangebot des Fördervereins traditionell zu Beginn der Sommerferien statt und die teilnehmenden Jugendlichen fiebern bereits Wochen vorher diesem Termin entgegen. Der Schulsozialarbeiter Herr Huber und unsere Praktikantin Frau Bohnert gestalteten die Zeltfreizeit abwechslungsreich mit Spielen, Aktionen und Kreativangeboten, so dass einem perfekten Ferienstart nichts im Wege stand.

Lesen Sie mehr unter Freizeiten im Rahmen der Schulsozialarbeit



21. JUNI 2017

2017: Bildungspartnerschaft

Bildungspartnerschaft mit EDEKA

Am 21.06.2017 hat die Firma EDEKA, vertreten durch Herrn Thomas Jäger und die Waldbachschule, vertreten durch Herr Udri (Schulleiter) schriftlich eine Bildungspartnerschaft vereinbart. Mit dabei war Herrn Markus Walter von SCHULEWIRTSCHAFT.

Lesen Sie mehr



30. MAI 2017

2017: Girls´Day und Boys´Day

Girls´Day und Boys´Day 2017

Am 27. April fand bundesweit der Girls´Day (Mädchen-Zukunftstag) und der Boys´Day (Jungen-Zukunftstag) statt.

10 Mädchen der 7. und 8. Klasse haben beim Jugendarbeitsprojekt und in der Gewerbe Akademie in den Bereichen Schreinerei und Metallwerkstatt hospitiert.

10 Jungen nutzten ihrerseits die Möglichkeit, Einblicke in erzieherische Berufe zu gewinnen.

Insgesamt haben am Girls´Day und am Boys´Day 2017 über 130000 Schüler in ganz Deutschland teilgenommen und ihre Talente, Fähigkeiten und Interessen entdeckt und praktisch erprobt.



04. MAI 2017

2017: Raufen nach Regeln

Präventionsangebot "Raufen nach Regeln"

Das Projekt Raufen nach Regeln fand bereits zum 7. Mal in der Mittelstufe statt.

17 Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen wurden in 9 Einheiten von Herrn Hockenjos, einem ausgebildeten Kampfsportler, mit den Technicken des Brazilian Jiu-Jiutsu vertraut gemacht.

Trainiert wurde ein faires Kräftemessen, im Mittelpunkt standen: Selbstvertrauen, Selbstbeherrschung, Einhalten von Regeln, Antiaggressionstraining.

Das Projekt entstand auf Initiative des Schulsozialarbeiters und des Fördervereins und ist inzwischen fester Bestandteil im Bereich Prävention.



03. MAI 2017

2017: Kickformore

Fußballturnier "KICKFORMORE"

Kurz vor den Osterferien fand im Schulhof der benachbarten Astrid-Lindgren-Schule das diesjährige Schulzentrums-Turnier für die Klassen 5 und 6 statt.

"KICKFORMORE" ist Straßenfußball für Teams mit 7 Spieler und Spielerinnen mit speziellen Regeln. Im Mittelpunkt stehen Toleranz und Fairness.

Unsere Schule trat mit 2 Mannschaften an und spielte gegen die Astrid-Lindgren-Schule, die Theodor-Heuss-Realschule und das Oken-Gymnasium.



02. MAI 2017

2017: Black Box - Beteiligungsprojekt im Stadtteil

Black Box - Beteiligungsprojekt im Stadtteil

Das Stadtteil- und Familienzentrum am Mühlbach, die Astrid-Lindgren-Schule, die Theodor-Heuss-Realschule, das Oken-Gymnasium und die Waldbachschule boten Schülerinnen und Schülern ab der 5. Klasse die Möglichkeit, sich zur Freizeitsituation in der Nordweststadt zu äußern.

In der sogenannten "Black Box" hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit alles loszuwerden, was Kindern und Jugendlichen im Stadtteil und für den Stadtteil wichtig ist.

Die Ergebnisse werden bei einer Party im Stadtteil- und Familienzentrum vorgestellt.

Die Jugendlichen beantworteten folgende Fragen:

Was gefällt dir besonders gut im Stadtteil?

Was fehlt im Stadtteil?

Würdest du einen Jugendtreff besuchen?

Findest du ein offenes Sportangebot gut?

Wünschst du dir ein besonderes Angebot für Jugendliche?



31. MÄRZ 2017

2017: Präventionstheater "Der grüne Umhang"

Präventionstheater "Der grüne Umhang"

Die Theatergruppe "Mensch: Theater" aus Sinzheim hat an unserer Schule das Stück "Der grüne Umhang" aufgeführt.

Es handelt sich um Präventionstheater für Kinder von 8 bis 12 Jahren. In dem Stück geht es um Gefühle, gute und schlechte Geheimnisse, Nein sagen, Hilfe holen.

Vom Offenburger Verein "Aufschrei!" (Verein gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Erwachsenen) wurden vorbereitend ein Elternabend und im Anschluss an die Theateraufführung mehrere Workshops mit den Kindern der Klassen 4 und 5 durchgeführt.



15. DEZEMBER 2016

Ankündigung Schulsozialarbeit 16/17

Angebote und Aufgaben der Schulsozialarbeit

Der Schulsozialarbeiter informiert Eltern und Erziehungsberechtigte über das Beratungs- und Unterstützungsangebot der Schulsozialarbeit an der Waldbachschule:

Elternbrief des Schulsozialarbeiters



09. DEZEMBER 2016

2016: Ankündigung Adentkaffee

Ankündigung Adentkaffee

Unser diesjährige Adventskaffee findet am Freitag, den 09.12.2016 statt.

Wir freuen uns, Sie dazu zahlreich begrüßen zu dürfen.



01. DEZEMBER 2016

2016: Schulhund Davina

mehr...


25. NOVEMBER 2016

2016: Adventsbasteln

Adventsbasteln

Am 23.11.2016 fand wie jedes Jahr in den Werkräumen der Schule das vom Förderverein gesponsorte Adventsbasteln für Schüler und das Adventskranzbinden für Eltern statt. Beide Veranstaltungen waren wie immer sehr gut besucht und haben allen Beteiligten offensichtlich viel Spaß gemacht.

Hier ein paar Eindrücke vom Adventsbasteln.



24. NOVEMBER 2016

2016: Käfersberg

Käfersberg

Klassen 4a und 4b

Vom 8.11.10.11. besuchten die Klassen 4a und 4b gemeinsam den Käfersberg. Jede Wolkenlücke wurde ausgenutzt, um den berühmten Todeshang zu erklimmen und im Freien zu spielen. Am Mittwoch wurde eine wunderschöne und ereignisreiche Wanderung auf das Hohe Horn unternommen. Im herbstlichen Wald konnten Pilze bestaunt und Esskastanien gesammelt werden. Das Hohe Horn zeigte sich unterdessen winterlich. Oben angekommen, genossen alle den wundervollen Blick und natürlich die kleine Schneedecke. Am Abend wurde ein Lagerfeuer entzündet, was im Regen gar nicht so einfach war. Dennoch hielten alle durch und wurden mit lecker gegrillten Stockbrot belohnt. Zum Tagesabschluss schauten alle gemeinsam "Das Dschungelbuch" im "Käfersbergkino". Dazu gab es die selbst gesammelten und gerösteten Esskastanien. Danach fielen fast alle erschöpft in ihre Betten. Doch wegen zu großer Aufregung konnte nicht jeder schlafen. Jeder Schüler erstellte ein Käfersbergbuch. Darin finden sich Erinnerungen und Informationen über Tiere. Wir kommen bestimmt wieder!



11. NOVEMBER 2016

2016: Ehemaligentreffen

Ehemaligentreffen 2016

Alle Jahre wieder treffen sich „Ex“- Waldbachschüler mit ihren Lehrern und dem Schulsozialarbeiter.

Ein reges Kommen und Gehen herrschte auch am Freitag, den 1. Juli 2016, im Schulhof. Über 40 ehemalige Schülerinnen und Schüler erzählten bei einer Grillwurst und einem erfrischenden Getränk von ihrem schulischen oder beruflichen Werdegang. Gegen 21.30 Uhr verließen dann die letzten „Ex“ ihr ehemaliges „Wirkungsfeld“.

Vor dem diesjährigen Ehemaligentreffen fand auf dem Rasenplatz bei der Nordwesthalle ein Fußballspiel "Schüler gegen Lehrer" statt.

Lesen Sie mehr unter Ehemaligentreffen



30. OKTOBER 2016

2016: Halloween

Halloween 2016

Kurz vor den Herbstferien feierten 33 Kinder der Klassen 3, 4 und 5 eine tolle Halloweenparty im Jugendkeller des Stadtteil- und Familienzentrum. Es gab Musik, schaurig-schöne Speisen und Getränke und viele lustige Spiele. Am Ende wurden die drei besten Verkleidungen prämiert.

Lesen Sie mehr unter Halloween an der Waldbachschule



18. OKTOBER 2016

2016: Rund um den Apfel

mehr...


30. JULI 2016

2016: Zelten am Gifiz

Zelten am Gifiz 2016

Unter dem Motto „Dschungel-Olympiade“ verbrachten 12 Schülerinnen und Schüler unter Leitung des Schulsozialarbeiters Herrn Huber und mit Unterstützung unserer Praktikantin 5 schöne Tage am Gifizsee. Seit Jahren findet dieses Freizeitangebot des Fördervereins der Schule traditionell zu Beginn der Sommerferien statt und die teilnehmenden Jugendlichen fiebern bereits Wochen vorher diesem Termin entgegen. Die Waldbachschule ist inzwischen komplett mit unterschiedlich großen Zelten ausgestattet. Die Betreuer gestalteten die Freizeit abwechslungsreich mit Spielen, Aktionen und Kreativangeboten rund ums Thema „Olympia“, so dass einer perfekten Ferienwoche nichts im Wege stand.

Lesen Sie mehr unter Freizeiten im Rahmen der Schulsozialarbeit



01. JULI 2016

2016: Präventionsangebote in der Mittelstufe

mehr...


28. APRIL 2016

2016: Girls´Day und Boys´Day

Girls´Day und Boys´Day 2016

Am 28. April fanden bundesweit der Girls´Day (Mädchen-Zukunftstag) und der Boys´Day (Jungen-Zukunftstag) statt.

3 Mädchen der 7. Klasse haben bei Fit for Work (Metallwerkstatt) und im Landschaftsbau hospitiert.

11 Jungen nutzten ihrerseits die Möglichkeit, Einblicke in verschiedene Berufe (Erzieher, Altenpfleger, Landschaftsgärtner, Frisör, Küchenhilfe) zu gewinnen.

Insgesamt haben am Girls´Day und am Boys´Day 2016 über 130000 Schüler in ganz Deutschland teilgenommen und ihre Talente, Fähigkeiten und Interessen entdeckt und praktisch erprobt.

Weitere Informationen finden Sie hier: Schulsozialarbeit

 



13. APRIL 2016

2016: Kickformore

Fußballturnier "KICKFORMORE"

Am 29. April fand im Schulhof der benachbarten Astrid-Lindgren-Schule das diesjährige Schulzentrums-Turnier für die Klassen 5 - 7 statt.

"KICKFORMORE" ist Straßenfußball für Teams mit 6 Spieler und Spielerinnen mit speziellen Regeln. Im Mittelpunkt steht Toleranz.

Unsere Schule trat mit 4 Mannschaften und 28 Teilnehmern an und gewann am Ende verdient den FAIR PLAY - Pokal!

Weitere Informationen finden Sie hier: Schulsozialarbeit



01. FEBRUAR 2016

2016: Schülermentoren

Unsere Schülermentoren

An unserer Schule arbeiten derzeit 8 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 7, 8a und 8b als Schülermentoren in der Hausaufgabenbetreuung, bei der Spieleausgabe in der 2. Hofpause und als Aufsicht in der Mensa.

Die Jugendlichen werden von unserem Schulsozialarbeiter Herrn Huber betreut und angeleitet. Themen sind Motivation, Moderation, Teamarbeit, Erfahrungsaustausch.

Außerdem haben die Mentoren die Rettungswache des Deutschen Roten Kreuzes in Offenburg besucht. Neben einem Rundgang und der Besichtigung eines Rettungswagens wurden den Schülern auch Erste-Hilfe-Maßnahmen erklärt, z.B. das Absetzten eines Notrufes, die Überprüfung von Bewusstsein und Atmung, die stabile Seitenlage, einfache Wundversorgungen.

Die Schülermentoren erhalten für ihre Arbeit ein Taschengeld und am Ende ihrer Schulzeit eine Bescheinigung für den Qualipass.

Weitere Informationen finden Sie hier: Schülermentoren



22. DEZEMBER 2015

2015: Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier am 22. Dezember 2015

Auch dieses Jahr findet wieder unsere Weihnachtsfeier in der Aula statt.



30. OKTOBER 2015

2015: Halloween

Halloween 2015

Kurz vor den Herbstferien feierten 27 Kinder der Klassen 4, 5 und 6 eine tolle Halloweenparty im Jugendkeller des Stadtteil- und Familienzentrum. Es gab Musik, schaurig-schöne Speisen und Getränke und viele lustige Spiele. Am Ende wurden die drei besten Verkleidungen prämiert.

Lesen Sie mehr unter Halloween an der Waldbachschule



30. JULI 2015

2015: Zelten am Gifiz

Zelten am Gifiz 2015

Unter dem Motto „Piraten auf hoher See“ verbrachten 17 Schülerinnen und Schüler unter Leitung des Schulsozialarbeiters Herrn Huber und mit Unterstützung unserer Praktikanten 5 schöne Tage am Gifizsee. Seit Jahren findet dieses Freizeitangebot des Fördervereins der Schule traditionell zu Beginn der Sommerferien statt und die teilnehmenden Kinder fiebern bereits Wochen vorher diesem Termin entgegen. Die Waldbachschule ist inzwischen komplett mit unterschiedlich großen Zelten ausgestattet. Die Betreuer gestalteten die Freizeit abwechslungsreich mit Spielen, Aktionen und Kreativangeboten rund ums Thema „Piraten“. Auch das Wetter spielte mit, so dass einer perfekten Ferienwoche nichts im Wege stand.

Lesen Sie mehr unter Freizeiten im Rahmen der Schulsozialarbeit



26. JUNI 2015

2015: Ehemaligentreffen

Ehemaligentreffen 2015

Alle Jahre wieder treffen sich „Ex“- Waldbachschüler mit ihren Lehrern und dem Schulsozialarbeiter.

Ein reges Kommen und Gehen herrschte auch am Freitag, den 26. Juni 2015, im Schulhof. Ehemalige Schülerinnen und Schüler erzählten bei einer Grillwurst und einem erfrischenden Getränk von ihrem schulischen oder beruflichen Werdegang. Gegen 21.30 Uhr verließen dann die letzten „Ex“ ihr ehemaliges „Wirkungsfeld“.

Lesen Sie mehr unter Ehemaligentreffen



23. APRIL 2015

2015: Girls-Day und Boys-Day

Girls-Day und Boys-Day 2015

Am 23. April 2015 fand der Girls´Day (Mädchen-Zukunftstag) und der Boys´Day (Jungen-Zukunftstag) statt.
10 Mädchen der beiden 7. Klassen haben in der Gewerbeakademie und im IHK-Bildungszentrum in Offenburg hospitiert, um die Berufe Industriemechanikerin und Metallbauerin kennen zu lernen.
13 Jungen nutzten ihrerseits die Möglichkeit, Einblicke in verschiedene Berufe (Erzieher, Altenpfleger, Landschaftsgärtner) zu gewinnen. Insgesamt haben am Girls´Day und am Boys´Day über 130000 Schüler in ganz Deutschland teilgenommen und ihre Talente, Fähigkeiten und Interessen entdeckt und praktisch erprobt.

Girlsday 2015



01. FEBRUAR 2015

2015: Präventionsangebote in der Mittelstufe

Präventionsangebote in der Mittelstufe 2015

Raufen nach Regeln und Selbstverteidigung für Mädchen heißen zwei Projekte, die bereits zum 5. bzw. 3. Mal an der Waldbachschule stattfanden 21 Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen wurden in zehn Einheiten von Herrn Hockenjos, einem ausgebildeten Kampfsportler, mit den Techniken des Brazilian Jiu-Jiutsu vertraut gemacht. Trainiert wurde ein faires Kräftemessen, im Mittelpunkt standen: Selbstvertrauen, Selbstbeherrschung, Einhalten von Regeln, Antiaggressionstraining. 7 Mädchen der 5. Klassen wurden an sieben Nachmittagen von Frau Kehl (IN VIA) in Vorbeugung, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung geschult. Themen waren: Selbstbewusstsein lernen, Stoppsignale geben und erkennen, Körperübungen, Rollenspiele. Die Projekte entstanden auf Initiative des Schulsozialarbeiters und des Fördervereins und sind fester Bestandteil im Bereich Prävention.

Lesen Sie mehr unter Präventionsangebote der Schulsozialarbeit

Prävention

2015 Fasnet

Fasnet 2015

Hier ein paar Eindrücke von 2015

Lesen Sie mehr unter Fasnet an der Waldbachschule



25. OKTOBER 2014

2015: Auszeichnung für den Schulgarten

Auszeichnung für den Schulgarten 2015

Schulgarten

Lesen Sie mehr unter Schulgarten



12. JULI 2014

2014: Schulfest

Schulfest im Juli 2014

 Schulfest: Ein Schüler berichtet:

Die Neuntklässler und Lehrer haben für das Fest aufgebaut. Es gab eine Spielstraße für die kleinen Kinder. Und die Erwachsenen konnten sich mit Essen und Trinken beschäftigen. Herr Böhm hat ein Rätsel über Sonnenblumen gestellt: Welche ist größer oder kleiner?

Es gab viele verschiedenen Salate und Kuchen und Waffeln. Alles war sehr lecker.

Es wurden auch Bilder gemalt, die ausgestellt wurden. Für die keinen Kinder haben Celine, Fabienne, Sandra, Bengü, Jessika, Frau Wildenmann, Lisa und Annika Gesichter bemalt: Schmetterling, Teufel, Blume usw. Es gab noch ein Theaterstück und Herr Böhm hat gezaubert. Die Tanz-AG führte einen Tanz auf. Frau Marwein hat Bücher verkauft und Herr Böhm und die Gärtner vom Schulgarten haben Mangold und Blumensträuße verkauft.

Das Schulfest war ein voller Erfolg.



21. OKTOBER 2013

2013: Zirkus Wabazini

Zirkus Wabazini

Eine Woche lang (vom 21.10. – 25.10.2013) war die Waldbachschule ein großes Zirkuszelt. Im Rahmen unserer Projektwoche verwandelten sich unsere Schülerinnen und Schüler in Jongleure, Fakire, Trapezkünstler, Leiterakrobaten, Zauberer und gefährliche Raubtiere. Unterstützt durch professionelle Zirkuslehrkräfte des Artistiktheaters Mixtura Unica aus Freiburg haben die Kinder eine Woche lang gemeinsam Zirkus gemacht und auf die große Zirkusgala am Freitag, den 25.10.2013, hingearbeitet. Die Übungsleiter zeigten den jungen Artisten die Grundtechniken und begleiteten die einzelnen Gruppen bei der Arbeit.

Diese erlebten Schule einmal anders: Ohne Leistungsdruck konnten sie so ihre
Fähigkeiten entfalten und Spaß an Bewegung und Psychomotorik entwickeln. Die Kinder waren sehr diszipliniert, begeisterungsfähig und kreativ. Die Bilder sprechen für sich.

Lehrer, pädagogische Mitarbeiter und die Eltern haben sich enorm engagiert, um dies alles möglich zu machen. Ein besonderer Dank gilt auch unserem Förderverein, der die Finanzierung dieses Projekts übernommen hat.



01. JANUAR 2012

2012 Schulgarten

Unser Schulgarten

Das kleine Paradies vor der Schultür

Im Jahr 2012 hat jetzt schon die dritte Generation langjähriger Schulgärtner unsere Garten AG durchlaufen: Oray, Lars und Niko waren seit der vierten Klasse, also insgesamt 5 Jahre aktiv. Sie wurden im Rahmen einer kleinen Feier verabschiedet; mit Sicherheit werden sie einige der Fähigkeiten, die sie während ihrer Mitarbeit unter Beweis gezeigt oder weiterentwickelt haben, in ihrem weiteren Ausbildungsweg brauchen können: Fleiß, Ideenreichtum, Fröhlichkeit, Durchhaltevermögen und Nähe zur Natur. Wir danken ihnen und wünschen ihnen alles Gute.
Aber die Waldbach-Garten AG ist natürlich jetzt nicht kinderlos: Es sind erfahrene Kräfte am Werk, die ihr bisher erworbenes Wissen anwenden und erweitern und vor allem weiter geben an den "Nachwuchs" aus der vierten Klasse.
Mit 12 Kindern, einem Lehrer, einer Gartenassistentin und einem Praktikanten haben wir genau die richtige Größe und Besetzung, um die vor uns liegenden Arbeiten in Angriff zu nehmen: Der diesjährige Weizen wird noch im Dezember gedroschen, gemahlen und zu Pfannkuchen verbacken; der Feldsalat ist gepflanzt und wird im Januar 13 geerntet; der Winterweizen ist gesät und wird im Juli 13 gemäht; die Geräte warten auf ihre alljährliche Pflege und Reparatur im Januar; die Johannisbeeren werden im Februar geschnitten; dann werden auch Bodenproben genommen, um richtig düngen zu können; im beginnenden Frühling hacken oder fräsen wir nochmal die Beete durch; dann beginnen wir auch schon wieder, am Fensterbrett die Blumen- und Gemüsesetzlinge vorzuziehen.
Vielleicht bauen wir im Winter auch an der neuen Feuerstelle weiter und machen dann bei frostigem Wetter ein Waldspeckessen mit Grillwurst und Speck – aber natürlich nicht mit Schnaps. Einen Obstbaum wollen wir auch noch pflanzen.

Also: viel zu tun – packen wir’s an!

Lesen Sie auch den Beitrag Schulgarten in der Rubrik Schulleben